HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr


Veranstaltungen für die Eltern


 


 

Die Arbeitsgruppe Elternmitwirkung organisiert folgende Veranstaltungen:  

 

An die Sekundarschule Niveau A/B, C oder an die Kantonsschule

Datum/Zeit:             Mittwoch, 28. November 2018, 1ab 18.00 Uhr
Ort: Schulhaus St. Michael I
Referent:       

Hansruedi Estermann, Schulleiter Sekundarschule Beromünster
Marco Stössel, Rektor Kantonsschule Beromünster
Tino Renggli, Geschäftsführer Swissmechanic Sektion Zentralschweiz, Botschafter für die Berufsbildung

Ihr Sohn oder Ihre Tochter besucht zurzeit die 5. oder 6. Primarschule. Der Übertritt an die Sekundar- oder Kantonsschule steht nächstens bevor. Die Frage „Was möchte ich werden?“ steht für Ihr Kind je länger je mehr im Raum und damit verbunden auch die Frage, welches somit der richtige Schultyp ist.

In diesem Schuljahr wird der Ablauf der Veranstaltung des letzten Jahres beibehalten, da sich diese Form gemäss den erhaltenen Rückmeldungen bewährt hat. Sie als Eltern können gemeinsam mit Ihren Kindern die Informationsateliers besuchen, die Sie interessieren und die für Sie relevant sind. Die einzelnen Informationsblöcke dauern maximal 30 Minuten, danach haben sie fünf Minuten Zeit, um zum nächsten Atelier zu gelangen. Auf einen gemeinsamen Start und einen gemeinsamen Schluss wird bewusst verzichtet, damit Sie sich das Programm des Abends nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zusammenstellen können. Ob Sie also alle Ateliers oder aber nur eines besuchen möchten, ist somit Ihnen überlassen.

Die Arbeitsgruppe Elternmitwirkung bietet zudem eine kleine Verpflegungsecke mit Getränken an. Hier können Sie auch einmal zwischen zwei Ateliers eine Pause einlegen.

Folgende Startzeiten und Räume gelten für die einzelnen Infoblöcke:

 

 

Zeit

 

Info Sek
Hansruedi Estermann

Info Kanti
Marco Stössel

Berufscoach
Tino Renggli

 

Schulhausführung Sek
Lehrpersonen der Sekundarschule

 

18.00

Start im Foyer,
Schulhaus St. Michael I

18.30

Mehrzweckhalle

M I E08

Singsaal

Start im Foyer,
Schulhaus St. Michael I

19.05

Mehrzweckhalle

M I E08

Singsaal

19.40

Mehrzweckhalle

M I E08

Singsaal

 

ab 20.15

 

Zeit für individuelle Fragen, Referenten sind im Haus bis 20.45 Uhr 

 

Die Räume für die einzelnen Informationsateliers befinden sich alle im Schulhaus St. Michael I, sowie in der Mehrzweckhalle und liegen daher nahe beieinander.

Wir sind überzeugt, mit diesem Angebot den Kindern und auch Ihnen als Eltern eine einfache und umfassende Informationsplattform zu ermöglichen. Gerne nehmen wir Ihre Rückmeldungen und allenfalls weitere Verbesserungsmöglichkeiten für diesen Anlass entgegen.

  

Workshop MFM-Projekt
ein sexualpädagogisches Präventionsprojekt

Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und bewerten hat einen grossen Einfluss auf ihr Selbstwert- und Lebensgefühl. Sich als Frau oder als Mann zu bejahen ist eine entscheidende Entwicklungsaufgabe junger Menschen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Gesundheit, Sexualität und Fruchtbarkeit kann nur dann gelingen, wenn junge Menschen dem Körper Achtung und Wertschätzung entgegenbringen - nicht nur dem eigenen, sondern auch dem des anderen Geschlechts.

Genau auf dieser Grundidee basiert das MFM-Projekt. Ziel ist es, die Mädchen/Jungen geschlechterspezifisch  und altersgerecht auf das vorzubereiten, was sie in der Pubertät erwartet. Durch liebevolle und anschauliche Darstellungen wird nicht nur der Verstand sondern auch die Gefühlsebene und die Sinne der Mädchen/Jungen angesprochen; Wertschätzung ist Herzenssache! (NUR WAS ICH SCHÄTZE KANN ICH SCHÜTZEN) Wer weiss, was in seinem Körper abläuft und auf die Körperzeichen vertraut, kann einen besseren Zugang zu seinem Körper finden und fühlt sich dadurch wohler in seiner Haut.

Da die Eltern wichtige Bezugspersonen sind, besonders auch wenn es um Sexualaufklärung geht, werden diese Umfassend am Elternabend informiert.

Der Tagesworkshop richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen 10 und 12 Jahren

 

Elterninformation:

 

für Eltern mit Mädchen zwischen 10 bis 12 Jahren:

Datum/Zeit:

Dienstag, 20. November 2018, 19.30 Uhr

Ort:

Medienraum Linden, Zi 16                                                                   

Referent:        

Miranda Grügger Gartenmann, Sozialpädagogin


für Eltern mit Knaben zwischen 10 bis 12 Jahren:

Datum/Zeit:

Montag, 19. November 2018, 19.30 Uhr

Ort:

Singsaal Sekundarschule Beromünster, St. Michael I, Zi E16                    

Referent:        

Beny Schnyder

 

Tagesworkshop

für Mädchen zwischen 10 und 12 Jahren

 

Datum/Zeit:    

Samstag, 24. November 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Medienraum Schulhaus linden, Zimmer L16

Kursleiterin:

Miranda Brügger Gartenmann, Sozialpädagogin

Kosten: Fr. 90.-
Anmeldung: Schulsekretariat der Schule Beromünster, 041 930 26 05 oder Mail

 

Im eintägigen Workshop erfahren die Mädchen wertschätzend und liebevoll, was sich in ihrem Körper verändert, wenn sie Frauen werden.­ „Die­Zyklus-Show“ ist eine einzigartige, berührende und anschauliche Darstellungsform des weiblichen Zyklus, bei der die Mädchen die Rolle der Hormone einnehmen und staunend erleben, was diese in ihrem Körper jeden Monat wieder neu bewirken. Die Mädchen erfahren dabei, welche Aufgabe die Östrogenfreundinnen haben, beobachten, wie die Eizelle den Sprung ins grosse Abenteuer wagt, was das Progesteron-Team in Erwartung eines hohen Gastes alles vorbereitet und verstehen, wie es zu ihrer (ersten) Menstruation kommt. Sie gehen „dem Geheimcode ihres Körpers auf die Spur“. Dabei entdecken sie die Zeichen, die ihnen verraten, wie sich ihr Körper vorbereitet und was im Zyklus momentan geschieht. Das ausführliche Besprechen der Menstruation bereitet die Mädchen auf ihre monatliche Blutung vor, schenkt Vertrauen und weckt Stolz.

Eine besinnliche Betrachtung der verschiedenen Lebensphasen der Frau rundet den Workshoptag ab.

für Knaben zwischen 10 und 12 Jahren

 

Datum/Zeit:

Samstag, 24. November 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Turnhalle Linden

Kursleiter:

Beny Schnyder

Kosten: Fr. 90.-
Anmeldung:      Schulsekretariat der Schule Beromünster, 041 930 26 05 oder Mail

 

Im Agentenspiel geht es um das Zeugungs- und Befruchtungsgeschehen. Im Sinne von lebendigem Lernen nehmen die Jungen aktiv am Workshop teil. In einem Stationenspiel schlüpfen sie als Spezialagenten in die Rolle der Spermien. Auf ihrer Reise durch den männlichen Körper erleben sie zunächst, wie die Spermien im Hoden heranreifen. Sie besuchen ein Spezialausbildungscamp und erhalten die Ausrüstung für ihren Geheimauftrag. Über weitere Stationen wie z.B. die Snackbar und den Wildwasserkanal gelangen sie schliesslich durch das Gebärmutterhotel ans Ziel ihrer Reise, wo das Siegerspermium eine Eizelle befruchtet. Hier erfahren sie auch, warum Mädchen eine Blutung und einen immer wiederkehrenden Zyklus haben.

Im „Happy­Man“ werden die Jungen mit ihren körperlichen Veränderungen in der Pubertät vertraut gemacht. Offen und achtsam wird über das Thema informiert.

 

Mobbing

Datum/Zeit:      Mittwoch, 3. April 2018, 19.30 Uhr
Ort: Gemeindesaal Neudorf
Referent: 

Walter Minder, selbständiger Psychotherapeut, Baden
Er führt zum Thema Mobbing, Ausgrenzung und anderen Situationen Kriseninterventionen durch.

 

Warum wird ausgegrenzt?
Was wird in Opfer und Täter ausgelöst?
Was kann jeder Einzelne gegen Mobbing bereits in der Entstehung beitragen?

Ausgrenzung und Mobbing sind unter Kindern und Jugendlichen heute weit verbreitet. Viele Erniedrigungen, Ausgrenzungshandlungen oder andere negative Aktivitäten bekommen die erwachsenen Bezugspersonen oftmals gar nicht mit. Viele Opfer bitten die Erwachsenen nicht um Hilfe, di sie die Erfahrung gemacht haben, dass ein Eingreifen ihre Situation weiter verschlimmert. Was kann getan werden, das dem nicht so ist?


 

Infoveranstaltung der Schule Beromünster

Datum/Zeit: Dienstag, 28. Mai 2019, 19.30 Uhr
Ort: Mehrzweckhalle Beromünster
Referenten:       

Schulleitung und Schulpflege Beromünster         

Sie werden über Themen des neuen Schuljahres informiert.  
 


 

 

Informationen zu den Informationsveranstaltung