HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

St. Agatha



Herzlich willkommen in der Pfarrei Neudorf


 

Röm.-Kath. Pfarramt
6025 Neudorf
Tel. 041 930 16 66
Mail


Einladung zur Budgetversammlung der Kirchgemeinde Neudorf

Am Donnerstag, 23. November 2017, um 20.00 Uhr sind alle stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner der Kirchgemeinde Neudorf herzlich
eingeladen, an der Budgetversammlung im Gemeindesaal Neudorf teilzunehmen. 

Der Zusammenarbeitsvertrag zwischen den Kirchgemeinden, welcher den Kirchgemeindeversammlungen zur Beschlussfassung vorgelegt wird,
liegt in den Pfarreisekretariaten auf 
und ist hier abrufbar.

Kirchenrat St. Agatha Neudorf

oeffentlich-rechtlicher_vertrag_zusammenarbeit_kirchgemeinden.pdf

_________________________________________________________________________________________________________________________
Kurzgeschichte von Neudorf (Ortsteil von Beromünster)
Wie der Ortsname sagt, handelt es sich um eine Neugründung, die von einer der Nachbargemeinden abgetrennt wurde, und zwar schon sehr früh, denn bereits 853 erscheint «Niwidorf». Wie die Form des Ortsbannes zeigt, war offensichtlich Gunzwil, von dem auch Beromünster abgespaltet wurde, der Mutterort. Das im Frühmittelalter dem Fraumünster in Zürich gehörende Neudorf kommt um 962-981 durch die Grafen von Lenzburg an das Stift Beromünster. 1172 wird die Vogtei kyburgisch, 1263 habsburgisch. 1415-1420 Übergang an Luzern.


Kurzgeschichte der Pfarrkirche St. Agatha in Neudorf
Die ins Dekanat Hochdorf gehörende Kirche von Neudorf wurde - als Eigentum des Stifts von Münster - erstmals in einer Urkunde vom 9. Februar 1036 erwähnt. 1352 am 8. März zündeten herumstreunende Kriegshorden aus Luzern, Zürich und Schwyz - nach dem alten Zürichkrieg - das Stift, den Flecken und das hölzerne Kirchlein von Neudorf an. Schon bald bauten die Neudorfer auf dem Brandblatz eine neue Kirche aus Stein, dessen Turm - etwas verändert - heute noch steht. Sie bot genügend Platz für 50 Familien und hatte einen Altar. 1660 war die Bevölkerung so gewachsen, dass man eine grössere Kirche plante. 1677/78 wurde die neue Kirche gebaut. Der ganze Kirchneubau konnte durch eifrig gesammelte Spenden finanziert werden. Pfarrer Rigert und Chorherr Dürler gingen mit gutem Beispiel voran. Am 10. Mai 1684 konnte die Kirche mit ihren drei Altären durch Weihbischof Sigismund aus Konstanz zu Ehren der hl. Agatha eingeweiht werden. Die heutige Kirche kann auf über 336 Jahre zurückblicken. Das Neudorfer Chorgestühl gehört zu den reichsten Chorgestühlen, welche sich in schweizerischen Dorfkirchen finden. Renovationen: 1883/84 Innenrenovation, 1929 Aussenrenovation und 1971/72 Innenrenovation nach den Grundsätzen der Denkmalpflege.

      

 

                    


Einige Informationen über die Katholische Pfarrei St. Agatha, Neudorf


Die Neudorfer Pfarreiangebote
Jede Gruppe ist ein lebendiger Teil unserer ganzen Pfarrgemeinschaft


Kirchenrat

Der Kirchenrat besteht aus 5 Mitgliedern. Die Mitglieder werden alle vier Jahre an der Urne oder in stiller Wahl gewählt.
Der Kirchenrat hat die Aufgabe, in der Pfarrei die personellen Voraussetzungen und die Infrastruktur für ein aktives Pfarreileben bereitzustellen.


Walter Hurni-Bucher Präsident              041 930 27 94
Bruno Sennhauser-Burri Kirchmeier 041 930 37 10


Pfarreirat
Der Pfarreirat engagiert sich als Gremium der Christinnen und Christen für die mitmenschlichen Belange der Gemeinde und ist für die pastoralen Anliegen zuständig. Der Pfarreirat besteht aus Delegierten der Pfarrvereine und von der Kirchgemeindeversammlung gewählten Mitgliedern. Zusammen sind es zehn Volksvertreter/innen, der Gemeindeleiter ist von Amtes wegen Mitglied.

Evi Niederberger Co-Präsidentin             041 920 34 03
Gabi Gächter Co-Präsidentin 041 930 03 78



Lektorengruppe
In der Pfarrei Neudorf arbeiten 5 freiwillige Personen, verschiedenen Alters und Geschlechts, als Lektoren. Sie lesen während der heiligen Messe die Lesung, Fürbitten, Gebete und helfen Kommunion spenden. Ebenfalls können sie die Hl. Kommunion auch ausserhalb der Kirche spenden, z.B. für kranke Mitmenschen.


Ministranten
Die Ministrantengruppe besteht aus rund 15 Mädchen und Knaben. Nach der Erstkommunion können die Kinder der Ministrantengruppe beitreten.
Das Ziel ist es, den Glauben zu erleben und den Gemeinschaftssinn zu fördern.


Kirchenchor
Der Kirchenchor ist eine aufgestellte, singende Gruppe von ungefähr 30 Mitgliedern. Die Hauptengagement liegt vor allem im kirchenmusikalischen Bereich, wo durchschnittlich einmal monatlich einen Gottesdienst musikalisch mitgestalten wird.
Der Chor singt aber auch gern unterhaltsame Literatur, sei es konzertmässig oder ein Ständchen im kleineren Rahmen.


Elernbriefe
Seit 1997 überbringen Frauen die Elternbriefe der kath. Kirchgemeinde kostenlos den Neudorfer Tauffamilien.
Der Sinn der Briefe ist, den Kindern den Umgang mit dem christlichen Glauben auf spielerische Art näher zu bringen.
Auch der Kontakt zu den jungen und neuzugezogenen Familien wird auf diese Weise gepflegt und aufrechterhalten.


Frauenverein
Der Frauenverein Neudorf wurde 1974 gegründet und zählt ca. 210 Mitglieder. Der Verein ist offen für alle Konfessionen.
Die Aktivitäten des Vereins sind sehr breitgefächert, es gibt Angebote für Frauen, Kinder, Familien, Senioren.
Allen Neuzuzügerinnen wird das Jahresprogramm mit einem speziellen Willkommensbrief zugesendet.

Odermatt-von Flüe Monika Präsidentin         041 930 00 01


Unser Seelsorgeteam im Michelsamt

     Therese Küng-Bachmann
   Gemeindeleiterin ad interim für die fünf Pfarreien im Michelsamt

   Tel. 041 930 11 35
   Mail
     Bruno Oegerli
   mitarbeitender Priester

   Tel. 041 930 15 41
   Mail
     Isaak Kizhakkeparampil
   mitarbeitender Priester

   Tel. 041 930 12 26
   Mail




Gottesdienste
Es gibt ab und zu Änderungen bei den Gottesdienstzeiten, zusätzliche Angebote der Pfarrei oder auch einfach besondere Anlässe.
Wir verweisen auf das Pfarreiblatt Seelsorgeraum Michelsamt, welches Ihnen einmal im Monat zugestellt wird.