HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr


Sekundarstufe I

  

  


Angebot

An unserer Schule bieten wir das Niveau A, B und C an. Die einzelnen Niveaus werden in Stammklassen typengetrennt geführt. Schwächere Schüler erhalten im Niveau C Unterstützung durch eine individuelle Förderung mit separat geschulten Lehrpersonen.  

Niveau A:

Vertiefte Allgemeinbildung mit der Ausrichtung auf weiterführende Schulen (z.B. Berufslehre mit Berufsmatura, Fachmittelschule, Wirtschaftsmittelschule, Kurzzeitgymnasium).


Niveau B:
Umfassende Bildung mit der Ausrichtung auf anspruchsvolle Berufslehren und weiterführende Schulen (z.B. Berufslehre mit Fähigkeitszeugnis, Berufslehre mit Berufsmatura, Fachmittelschule, Wirtschaftsmittelschule).

Niveau C:
Alltags- und erfahrungsorientierte/praxisorientierte Vermittlung erweiterter Lerninhalte der Primarstufe mit Ausrichtung auf Berufslehre und berufspraktische Ausbildung (z.B. Berufslehre mit Fähigkeitszeugnis, berufliche Grundausbildung mit Attest).


Repetition/Niveauwechsel

Repetitionen stellen in der Sekundastufe I die Ausnahme dar.
Innerhalb der Sekundarstufe I sind Übertritte zwischen den Niveaustufen möglich. Wechsel erfolgen in der Regel am Schuljahresende. Weitere Informationen: Siehe Linksammlung unten.


Wahlfachangebot

An unserer Schule bieten wir folgendes Wahlfachangebot:

1. Sekundarstufe I:

  • Tastaturschreiben
  • Chor
  • Wahl zwischen Werken und Handarbeit (Pflicht)

2. Sekundarstufe I:

  • Chor
  • Wahl zwischen Werken und Handarbeit (Pflicht)

3. Sekundarstufe I:

  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Mathematik
  • Technisch Zeichnen
  • Technisches Gestalten (Werken/Handarbeit)
  • Bildnerisches Gestalten
  • Informatik
  • Hauswirtschaft
  • Musik/Chor
  • Niveau C: Deutsch


Projektunterricht

Im Jahr 2004 wurde im Kanton Luzern an der 3. Sekundarstufe der Projektunterricht eingeführt. Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule besuchen dieses Fach drei Lektionen pro Woche.
Nach einer Einführungsphase, je einem Übungsprojekt im gestalterischen Bereich und einer kleinen Forschungsarbeit wird am Ende der Schulzeit eine selber gewählte Abschlussarbeit erstellt. Dieses Projekt beinhaltet neben Planung und Erarbeitung eines Themas auch die Präsentation vor Publikum.
An der alljährlichen Präsentation, kurz vor den Sommerferien, stellen die rund 80 Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten aus und geben interessiertem Publikum darüber Auskunft.  


Förderlektion

Mit der Einführung der Stellwerktests erarbeiten die Schülerinnen und Schüler im 8. Schuljahr ein persönliches Leistungsprofil, welches ihre schulischen Stärken und Schwächen in den Bereichen Sprache, Mathematik und Vorstellungsvermögen festhält.
Diese individuelle Standortbestimmung dient unter anderem als Grundlage für die Förderplanung im neunten Schuljahr. Die Schülerin/ der Schüler formuliert zusammen mit der Lehrperson Förderziele, welche die Massnahmen zur Weiterentwicklung der Stärken sowie die Aufarbeitung der Schwächen beinhaltet. Diese Ziele werden im Semesterrhythmus oder in kürzeren Abständen gemeinsam überprüft, angepasst oder weiterentwickelt. Die Lernfortschritte werden im Leistungsprofil von Stellwerk 9 sichtbar. Nebst der steigenden individuellen Förderung im regulären Unterricht können die Schülerinnen und Schüler während der Förderlektion die Förderplanung konkret selbstständig umsetzen. Dies kann in Form einer Lernwerkstatt organisiert sein, in welcher die Lehrperson organisatorisch und lernbegleitend (Coach-Funktion) arbeitet. Neben herkömmlichen Lehrmittel kann auch die Lehr- und Übungsplattform "Lernareal" eingesetzt werden. Oft ist auch ein Kursblock "Lerntechnik" sinnvoll.


Informationen


Interessante Links