HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

14.03.2011 Sonntag, 20.03.2011, 08.30-20.00 Uhr Schulhäuser R...
vom 14.03.11 - 14:31:59

Wem gelingt es, ins Schwarze zu treffen?

(C.T.) Der 3. Musikschulwettbewerb Michelsamt steht kurz bevor. Am Sonntag, 20. März 2011, um 08.30 Uhr, ertönen die ersten Töne der jüngsten StreicherInnen, BlechbläserInnen und SchlagzeugerInnen im Schulkomplex von Rickenbach. Es ist bekannt, dass sich Kinder gerne untereinander messen. Die Rekordanmeldungen für den 3. Musikschulwettbewerb bestätigen die Aussage. 165 Solistinnen und Solisten und 8 Ensembles stellen sich dieser Herausforderung. Sie messen sich in 18 Kategorien und ihre Vorträge werden insgesamt von 6 Juroren bewertet und rangiert. Dank finanzieller Unterstützung von zahlreichen Sponsoren und von freiwilliger Arbeit vieler Helferinnen und Helfern, ist es wiederum möglich gewesen, den 3. Musikschulwettbewerb Michelsamt zu organisieren. Der Wettbewerb als Zielscheibe? Ein Musikwettbewerb ist jüngst mit einer Zielscheibe verglichen worden, damit begründet, dass es sich in erster Linie um das Treffen der richtigen Töne handle. Diejenigen, die alle Töne richtig gespielt haben, kommen aufs Podest, haben sozusagen die Mitte des Kreises getroffen, diejenigen, die nicht alle Töne richtig gespielt haben und nicht aufs Treppchen geschafft, haben entweder knapp daneben oder weit im äusseren Kreis getroffen. Nein, diese These stimmt so nicht ganz. Ein Wettbewerb ist viel mehr als nur richtige Töne zu treffen. Eine Herausforderung für alle Beteiligten Die Teilnahme an einem Wettbewerb ist eine Herausforderung. Die erste ist, sich zum Wettbewerb zu bekennen, die zweite bewusst zu sein, dass mehr geübt werden muss als sonst, die dritte zu wissen, dass bestimmt Durststrecken auftreten, die vierte der Auftritt am Wettbewerbstag und die fünfte der Umgang mit der Rangierung. Es ist nämlich nur ein Bruchteil aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den Genuss von Podestplätzen in ihrer Kategorie kommen. Der Wettbewerb ist ein Fest Das Ziel ist mehr als erreicht, wenn die persönliche Leistung umgesetzt werden kann. Ein gelungener Auftritt vor Jury und Publikum, der Applaus, die innere Zufriedenheit und der Stolz sind der grösste Lohn. Der Wettbewerb ist nicht nur ein stressiger und druckbehafteter Anlass – der Wettbewerb ist sowohl für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch für Musiklehrpersonen und Publikum ein Fest, ein Event. Zu diesem Fest lädt Sie die Musikschule Michelsamt mit ihren WettbewerbsteilnehmerInnen und Musiklehrpersonen herzlich ein, die verschiedensten Vorträge zu hören und dabei die Daumen fest zu drücken.