HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

8.05.2013 Musik & Kunst im KKLB, Freitag, 17. Mai 2013, 1...
vom 08.05.13 - 10:45:29

Musik & Kunst im KKLB

Am Freitag, 17. Mai 2013, um 18.30-21.00 Uhr findet eine einzigartige Kulturveranstaltung im KKLB (Kunst und Kultur im Landessender Beromünster) statt.

(CT) Seit Januar 2011 richtet der Künstler Wetz und sein Team das KKLB, Kunst und Kultur im Landessender Beromünster ein. In verschiedenen Ausstellungsräumen werden Arbeiten zahlreicher Kunstschaffender mit nationaler und internationaler Ausstrahlung gezeigt. Neben den Wechselausstellungen in drei Kunsthallen sind in den vielen Kabinetten und in der Kunsthalle 4 jeweils Arbeiten von Kunstschaffenden über einen längeren Zeitraum zu sehen. Die Ausstellungen und die dazugehörende Kunstvermittlung sind Kern und Ziel des KKLB.

Klänge und Rhythmen, Farben und Bilder sind Ausdrucksformen, die an diesem Musikschulkonzert  aufeinander treffen und mit allen Sinnen erlebt werden können. Nebst den musikalischen Vorträgen der Musikschüler werden Zeichnungen zum Thema Musik, die von Primarschülern der Schule  Beromünster gemalt wurden, ausgestellt. Diese kleinen Kunstwerke werden ab Konzertdatum während zwei Wochen für alle Besucher des KKLB ersichtlich sein.

Bei jedem KKLB Anlass gehört eine Führung für alle Besucher zum Programm. Dabei lernen die Gäste das KKLB und den Landessender Beromünster, spannendes aus der Geschichte, sowie die Künstler und Ausstellungen kennen. Das KKLB steht der Musikschule Michelsamt (MSM) gratis zur Verfügung. Das Konzert kann daher nur in Verbindung mit einer Führung besucht werden. Für die MSM sind die Eintritte zu einem Spezialpreis erhältlich, die 50% günstiger als bei einer öffentlichen Führung sind (Erwachsene CHF 11.- | Kinder CHF 6.- | Familien CHF 26.-). Nehmen Sie die einmalige Gelegenheit wahr das KKLB zu besuchen, Zeichnungen von Nachwuchskünstlern anzuschauen und talentierte Musikschüler beim Musizieren zuzuhören. Wahrlich ein einmaliges Angebot!