HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

28.09.2012 Samstag, 01.10.2012, Grüne Halle, Rickenbach, Absch...
vom 28.09.12 - 22:13:18

Abschlusskonzert Musiklager der Musikschule Michelsamt

Wiederum heisst es Koffer und Schlafsack packen, um ins Musiklager für Blechbläser, klassische Perkussionisten und Schlagzeuger nach Flumserberg zu reisen. Nach einer Woche konzentrierter Probenarbeit findet das Abschlusskonzert am Samstag, 6.10.2012, 19.00 Uhr in der Grünen Halle in Rickenbach statt.

 

Während der Sommerferien finden Hunderte von Jugendlagern statt und schweizweit werden seitenweise Lagerberichte geschrieben und veröffentlicht. Die abenteuerreiche Zeit geht dann mit Schulbeginn zu Ende und für die Kinder und Jugendliche heisst es wieder die Schulbank drücken. In der freien Zeit kommt das Ausüben der verschiedenen Hobbys dazu. So beginnt auch der Musik- und Ensembleunterricht nach den Sommerferien. Die Ziele sind bereits seit der ersten Musikstunde bekannt, zumindest beim Blechbläserensemble Fortepiano und der Jugend Brass Band Michelsamt. Montreux liegt distanzmässig rund 200 Kilometer von Luzern entfernt, zeitlich noch gut zweieinhalb Monate. Montreux bedeutet für ehrgeizige Blechbläser sehr viel –Montreux ist ein magisches Wort. Fragt sich die Leserin, der Leser verwundert warum?

Man betrachte zuerst genau das Wort Montreux – Montreux endet mit einem x , es endet also mit einem Kreuz und Mont heisst Berg und eux heisst die oder sie.

Erstens haben alle Blechbläser ihre liebe Mühe mit dem Kreuz, sie spielen nämlich lieber B-Dur statt G-Dur und lieber Es-Dur statt A-Dur, weil diese Tonleiter Bes haben und keine Kreuze.

Zweitens müssen die Musikanten im musikalischen Sinn einen steilen Berg besteigen (Mont) und drittens müssen sie diesen zusammen besteigen (eux).

Diese Ausführungen erklären aber noch nicht, wieso Montreux ein magisches Wort sein soll.

Ende November findet wiederum der Schweizerische Brass Band Wettbewerb statt. An diesem Wettbewerb nimmt auch die ehrgeizige und gewinnsüchtige Jugend Brass Band Michelsamt teil. Das Blechbläserensemble Fortepiano wird im Lager mit dem Brass Band Virus infiziert, damit auch die jungen Blechbläser und Schlagzeuger in wenigen Jahren auf der grossen Auditorium Stravinski Bühne spielen dürfen. Während einer Woche wird im Lager in Flumserberg geübt, geprobt und gefeilt bis die Lippen spröde werden. Das Aufgabenstück der Jugend Brass Band ist anspruchsvoll. Zum guten Glück sind die Jugendlichen im Churfürstenblick in Flumserberg  von der Umwelt beinahe abgeschnitten, so dass sie sich wirklich nur aufs Üben konzentrieren können. Üben und denken macht hungrig und so werden alle Schwerarbeiter von einer bestens ausgerüsteten Küchenmannschaft bekocht und verwöhnt.

Selbstverständlich findet sich auch Zeit zum Spielen, Baden, Fussballspielen und Quatschen.

Das Pünktchen auf dem I wird dann anlässlich des Abschlusskonzerts gesetzt. Dieses findet am Samstag, 6. Oktober 2012 um 19.00 Uhr in der Grünen Halle in Rickenbach statt.

Die 50 Lagerteilnehmer und das Lagerleiterteam freuen sich auf ein zahlreich erscheinendes und begeistertes Publikum. Nach diesem Lager kann der Anzeiger Michelsamt wieder etwas Platz für einen kurzen Lagerrückblick reservieren.