HOME | Gemeinde Beromünster E-mail Drucken

Translator


Gemeinde Beromünster
Fläcke 1
6215 Beromünster
Tel. 041 932 14 14
Fax 041 932 14 19
E-mail

Öffnungszeiten
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

20.03.2012 Instrumentenparcours, Samsatg, 24. März 2012, 10.00...
vom 20.03.12 - 15:54:02

Der Weg zur richtigen Instrumentenwahl

Informationsveranstaltungen

(C.T.) Mit Einzug des Frühlings beginnen für die Musikschulen die Informationsveranstaltungen. Wie findet ein Kind heraus, ob es das richtige Instrument wählt? Diese Frage klärt sich nämlich nicht von heute auf morgen. Eine Antwort auf diese Frage zu bekommen ist mit etwas Zeit- und Informationsaufwand verbunden. Schon bevor das Kind die Minikonzerte, den Instrumentenparcours oder die Schnupperlektionen besucht, bringt es bereits einige Kenntnisse und Erfahrungen mit. Die Kinder singen daheim und in der Schule, sie sehen sich Fernsehsendungen an, wo gesungen und auf verschiedenen Instrumenten gespielt wird, sie besuchen Konzerte der Musikschule, Konzerte in der Gemeinde oder hören die Geschwister und Freunde wie sie auf ihren Instrumenten üben und musizieren.

 

Vorlieben zeichnen sich aus

So entstehen schon mal Vorlieben für das eine oder andere Instrument. Ob es aber auch das richtige ist? So ist es wichtig, dass die Kinder neben der Langwahrnehmung das Instrument auch ausprobieren können. Wie fühlt es sich an, ein Blechblasmundstück an den Lippen zu haben und deren Vibration zu spüren? Interessiert sich das Kind für Klavier, weil es am liebsten für sich alleine spielen möchte? Möchte es lieber ein Instrument mit Saiten spielen? Möchte es diese zupfen oder lieber streichen? Ist es dem Kind wichtig, dass es mal mit anderen in einem Ensemble, in einer Band, in einer Jugendmusik oder in einem Jugendorchester zusammen spielen kann? Vielleicht möchte das Kind am liebsten singen, weil es  dann das Instrument immer bei sich hat und nie ein schweres Instrument schleppen muss. Ein anderes Kind gefallen die Instrumente, die mit Schlägeln gespielt werden und ein anderes Kind möchte ein Instrument spielen, das nicht alle spielen oder es möchte auch das Instrument spielen, welches das Nachbarskind spielt. Das alles sind Fragen, die bei der Auswahl eine nicht unwichtige Rolle spielen.

 

Minikonzerte

An den Minikonzerten werden die Instrumente von den Musiklehrpersonen für die Kinder der 1.-3. Primarklasse gespielt, wobei die Kinder einerseits den Klang, die Form und das Material des Instruments wahrnehmen. Daneben lernen sie die Musiklehrperson etwas kennen.

 

Dienstag, 20.03.2012, 08.00-11.05 Uhr

Schulhäuser Neudorf, Gunzwil & Beromünster

 

Donnerstag, 22.03.2012, 08.00-10.55 Uhr

Schulhäuser Pfeffikon, Schwarzenbach & Rickenbach

 

Instrumentenparcours

Am Instrumentenparcours, das am Samstag, 24. März 2012, 10.00-12.00 Uhr, im Primar- und Oberstufenschulhaus in Rickenbach stattfindet, können die Kinder die Instrumente dann ausprobieren. Zusammen mit den Eltern erhalten sie auch wichtige Informationen von den fachkundigen Musiklehrpersonen.

 

Woche der offenen Türe

Während einer Woche, vom Montag bis Freitag, 26.-30. März 2012, haben Eltern und angehende MusikschülerInnen die Möglichkeit, den Unterricht der Musiklehrpersonen zu besuchen. Auf der Homepage der Musikschule Michelsamt www.beromuenster.ch finden Sie die Stundenpläne der Musiklehrpersonen.

 

 

Schnupperlektion für AnfängerInnen

Erfahrungsgemäss zeichnet sich nach dem Besuch des Instrumentenparcours 1-2 Vorlieben aus. Um sicher zu sein, haben AnfängerInnen die Möglichkeit, nach terminlicher Vereinbarung mit  der Musiklehrperson, eine kostenlose Schnupperlektion von Montag bis Donnerstag, 2.-5. April und von Montag bis Freitag, 23.-27. April 2012 zu besuchen. Kontaktadressen der Musiklehrpersonen finden Sie unter www.beromuenster.ch

 

Anmeldung
Danach braucht es nur noch das Musikschulprogramm genau zu studieren, die Anmeldung korrekt auszufüllen und diese an die Musikschule zu senden. Dann heisst es auf das neue Schuljahr und auf die erste Musiklektion zu warten. Anmeldeschluss ist Dienstag, 1. Mai 2012.